ArbeitsgruppenTrapped-Ion Quantum EngineeringNeuigkeiten & Stellenangebote
Quantum Valley Lower Saxony startet im Januar 2021

Quantum Valley Lower Saxony startet im Januar 2021

Innenansicht unseres Geräts, in dem die Ionen gefangen sind. Der Einsatz zeigt ein Bild von zwei einzelnen ⁹Be+ Ionen, mit denen Quantenoperationen durchgeführt werden.

Das Quantum Valley Lower Saxony (QVLS) ist eine gemeinsame Initiative der Gründungsmitglieder Leibniz Universität Hannover, Technische Universität Braunschweig, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Albert-Einstein-Institut (Max-Planck-Gesellschaft), DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und der Sartorius AG.

QVLS wird von der VolkswagenStiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.

Ein großes QVLS-Projekt, das derzeit an Dynamik gewinnt, ist der Bau eines skalierbaren Ionefallen-Quantencomputers (Q1) für Niedersachsen und Deutschland. Das Gerät wird auf unserer patentierten Mikrofallen-Herstellungstechnologie und integrierten Mikrowellen-Nahfeld-Quantengattern basieren. Das Konsortium beabsichtigt integrierte Optik für die Laserkühlung und -detektion, integrierte Detektoren, Elektronik und die weitere Skalierung der Mikrofabrikation zu entwickeln und kurzfristige Anwendungen des Quantencomputers untersuchen.


Pressemitteilungen:

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft und Kultur

VolkswagenStiftung

Verfasst von Johannes Mielke