Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Quantenoptik/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Quantenoptik/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Ausbildung zur Feinwerkmechanikerin/zum Feinwerkmechaniker - Fachrichtung Feinmechanik

Seit vielen Jahren bildet das Institut für Quantenoptik der Leibniz Universität junge Menschen im Bereich Feinwerkmechanik aus. Jedes Jahr beginnt bei uns zum 1. August eine Auszubildende oder ein Auszubildender mit ihrer Ausbildung. Derzeit arbeiten bei uns drei Azubis.

Die Ausbildung erfolgt nach dem dualen Prinzip: Die Werkstatt im Institut für Quantenoptik übernimmt den betrieblichen und die Berufsschule den schulischen Teil. Die Berufsschule findet wöchentlich (anfangs 2-mal, später dann 1-mal) statt. Während der Ausbildungszeit werden überbetriebliche Lehrgänge für spezielle Fertigungstechniken, Schweißen, E-Pneumatik, CNC-Technik und weitere Themen durchgeführt. Fachtheoretische Kenntnisse werden in einem berufsbegleitenden Unterricht (insbesondere auch zur Prüfungsvorbereitung) an der Leibniz Universität Hannover zusätzlich zum Berufsschulunterricht vermittelt und gefestigt. Die Ausbildungszeit betzrägt im Normalfall 3,5 Jahre. Die Prüfungen werden durch die Metallbauer- und Feinmechanikerinnung der Handwerkskammer Hannover abgenommen.

Inhalte der Ausbildung

Die Auszubildenden lernen

  • Lesen und Anfertigen technischer Zeichnungen;
  • Entwicklung und Fertigen von Einzelteilen, auch für feinmechanische, optische Geräte und Vakuumaufbauten
  • Bearbeitung unterschiedlichster Werkstoffe
    (Stähle, Leichtmetalle, Messing, Kupfer, Kunststoffe)
  • dazu werden die Auszubildenden an diversen Maschinen u. a. der neuesten Generation ausgebildet
    (NC-Drehmaschinen, CNC-Fräsen mit 3 bzw. 5 Achsen, Universalfräsen, Dreh- und Bohrmaschinen, Metallsägen, Schleifmaschinen).

Qualifikation der Bewerberinnen und Bewerber

Wie stets bei Bewerbungen für technische Berufe erwarten wir einen Realschulabschluss mit mindestens befriedigend in den Naturwissenschaften und in Mathematik. Technisches Grundverständnis, gepaart mit Vorstellungskraft und Geschick, setzen wir voraus.

Wir vermitteln die für den Beruf heute und zukünftig erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse. Wir verstehen uns als Partner der Auszubildenden. Die Qualifikation erfolgt praxisnah und kreativ. Von den jungen Menschen, die sich bei uns bewerben, erwarten wir, dass sie sich in das Team einfinden, eine hohe Lernbereitschaft mitbringen, Eigeninitiative entwickeln, Verantwortung und engagiertes Sozialverhalten aufbringen.

Die Universität möchte Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben besonders fördern und fordert deshalb interessierte Frauen nachdrücklich auf sich zu bewerben.

Fragen? Bewerbung? Kontakt?

Wenn Sie mehr Informationen zur Ausbildung wissen möchten, wenden Sie sich bitte an

Frau Gudrun Gerstler
Tel. 0511 762 3457
E-Mail: gudrun.gerstlerzuv.uni-hannover.de

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte mit der Post direkt an:

Institut für Quantenoptik
Welfengarten 1
30167 Hannover

Ansprechpartner für Ihre Fragen sind im Institut die Werkstattmeister:

Jonas Peter und Alexander Vocino
Tel.: 0511 762 2282
E-Mail: werkstattiqo.uni-hannover.de