Trapped-Ion Quantum Engineering

Quantenphysik mit einzelnen Teilchen

Gefangene Ionen sind außergewöhnlich gut kontrollierbare Quantensysteme. Die Manipulation auf der Ebene einzelnener Quanten mithilfe von Mikrowellen und Lasern ermöglicht die Simulation von Quanten-Vielteilchensystemen und Hochpräzisionstests der fundamentalen Symmetrien des Standardmodells der Teilchenphysik.

Quantenphysik mit einzelnen Teilchen

Gefangene Ionen sind außergewöhnlich gut kontrollierbare Quantensysteme. Die Manipulation auf der Ebene einzelnener Quanten mithilfe von Mikrowellen und Lasern ermöglicht die Simulation von Quanten-Vielteilchensystemen und Hochpräzisionstests der fundamentalen Symmetrien des Standardmodells der Teilchenphysik.

Die Physik der gefangenen Ionen

Die Forschungsgruppe Trapped-Ion Quantum Engineering beschäftigt sich mit der Physik von einzelnen Ionen in Paul- und Penningfallen und ist an der Leibniz Universität Hannover beheimatet. Das Team wird von Prof. Dr. Christian Ospelkaus geleitet.

Unsere Labore befinden sich am Institut für Quantenoptik (IQO) in Hannover sowie an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Experimentelle Aufbauten mit Oberflächenionenfallen sind an beiden Standorten in Betrieb. Unser Penningfallenexperiment befindet sich im Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (LNQE), während unsere eigene Fallenproduktion zu großen Teilen an der PTB untergebracht ist.

Weitere Informationen und Details zu unserer Forschung finden Sie unter den untenstehenden Links.

Unsere Forschungsgruppe im Lichthof der Leibniz Universität Hannover
Prof. Dr. Christian Ospelkaus
Professorinnen/Professoren
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover