ArbeitsgruppenLaser Components and Fibres
News & Offene Stellen
Kick-off zum Projekt „EMDeN“

News & Offene Stellen

der AG Laser Components and Fibres

Kick-off zum Projekt „EMDeN“

Entwicklung eines MCVD Verfahrens für die Dotierung von Quarzglasfasern mit Nanokristallen

Mit Nanokristallen dotierte optische Quarzglasfasern haben vielfältige und vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten in der Photonik, den Quantentechnologien und der Sensorik. Die übergeordnete Innovation beruht auf der sehr vorteilhaften Vereinigung von zwei Materialsystemen: Nanokristalle ermöglichen eine sehr feine Abstimmung der spektroskopischen Eigenschaften, welche sich zielgerichtet für Anwendungen einstellen lassen, während optische Glasfasern technologisch entscheidende Vorteile wie z.B. die verlustarme Übertragung über lange Strecken mit sich bringen. Äußerst relevant für Anwendungen sind vor Allem neuartige faserbasierte Laserstrahlquellen mit bisher nicht verfügbaren Eigenschaften wie z.B. Emissionen im sichtbaren Spektralbereich oder von einzelnen Photonen. Allerdings ist diese neuartige Technologie bisher kaum nutzbar, da geeignete Herstellungsverfahren fehlen. Im Vorhaben EMDeN sollen deshalb in der Arbeitsgruppe Laser Components and Fibres neuartige Verfahren und Konzepte entwickelt und validiert werden, um laseraktive Nanokristalle in das Glas von optischen Fasern einzubetten bzw. zu dotieren. Gesamtheitlich sollen dazu verschiedene Glasmaterialien, Nanokristallsysteme und Ansätze während des Dotierungsprozesses untersucht werden, um ideale Kombinationen zu identifizieren. Eine erste Validierung in Bezug auf den zukünftigen Einsatz in sichtbaren Laserstrahlquellen soll durchgeführt werden.

Das Projekt "EMDeN" startete am 1. Juli 2022.

Das Vorhaben mit dem Förderkennzeichen 13N16298 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

 

Verfasst von HN